· 

Tragetuch im Test: Didymos Lisca

Beitrag enthält *Werbung*

 

 

Eines unserer liebsten Tücher im Schrank möchte ich euch heute gern etwas näher vorstellen – das wunderschöne „Lisca Northern Light“ von Didymos. Über meine besondere Beziehung zu Tragetüchern der Firma Didymos habe ich euch schon mal berichtet, wurde ich doch selbst vor mehr als 35 Jahren gern und oft darin getragen. Noch einmal ganz lieben Dank für die Bereitstellung der Produkte für meine Tragetuchtests <3 an Tina Hoffmann und ihr Team!

 

 

 

Das Modell Lisca ist ein gewebtes Tragetuch aus 100% Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau mit einem Flächengewicht von 260g pro Quadratmeter und damit relativ dick, aber gleichzeitig ganz weich und kuschelig. Es eignet sich ganz besonders auch für große und schwere Traglinge, zu denen ich unser Töchterlein inzwischen schon zählen darf. Das klassische Fischgrätmuster und die hübsche Farbkombination aus verschiedenen Blautönen, rohweiß und rosa machen das Lisca Northern Light zu einem optisch sehr ansprechenden Tuch. 

 

 

 

Wie bei allen Didymos-Tüchern liegt dem Paket eine ausführliche Wasch- und Pflegeanleitung bei. Maschinenwäsche bei 60 Grad ermöglicht eine unkomplizierte Handhabung im Alltag. Das Tuch darf also auch mal schmutzig werden ;-). 

 

Beim Binden des Tuches sind sowohl der markierte Mittelpunkt als auch die zwei verschiedenfarbigen Tuchkanten eine Hilfe. In der ausführlichen Trageanleitung, die dem Tuch beiliegt, kann man sich zudem über verschiedene Bindeweisen informieren und diese erlernen. Noch besser finde ich diese tolle Zusammenstellung auf der Seite von Didymos, die auch Videos enthält.  

 

 

Nun aber zum Praxistest. Schon beim ersten Angreifen hat mir das Lisca wirklich gut gefallen, es ist so weich und kuschelig und hat genau die Kombination aus leichter Elastizität und Festigkeit, die ich gern mag. Es lässt sich sehr gut binden und stützt auch mein 12 Kilo-Mädchen ausreichend gut.

 

Das Preis-Leistungsverhältnis ist mit 149€ für eine Länge 6 in Bio-Qualität positiv zu bewerten. 

 

 

Fazit: Wir haben inzwischen einige Tücher und Tragehilfen im Schrank, aber zum Didymos Lisca Northern Light greife ich ganz besonders gern. Es ist wunderbar weich, universell einsetzbar, vom Anfang bis zum Ende der Tragezeit verwendbar, lässt sich sehr schön binden und gefällt mir zudem optisch wirklich gut. Ich kann guten Gewissens eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

 

 

Bei den Bildern für diesen Beitrag wurde ich von einem Profi unterstützt <3. Die liebe Leila ist als Trageberaterin bei CarryMe 4 Baby tätig und stand mit ihrer süßen Tochter am schönen Irrsee für mich vor der Kamera. Vielen lieben Dank ihr zwei, es hat Spaß gemacht mit euch! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0